Sie sind hier: DEUTSCHLAND > SEKTIONEN > SACHSEN-THÜRINGEN > NEWS
DeutschEnglishFrancais
22.8.2014 : 11:48

Topaktuell

Thursday 23. January 2014 32. Nationale Tagung in Dresden August 2014 nun Online

Kategorie: Hotelconcierge

Saturday 11. January 2014 The Germans just did it - Internationaler Kongress 2017 in Berlin

Kategorie: Hotelconcierge

Friday 01. November 2013 Chic Outlet Shopping verleiht Titel Concierge des Jahres

Kategorie: Hotelconcierge

Wednesday 08. May 2013 Neuseeland 2013

Kategorie: Hotelconcierge

Kick(ing) Off the Year 2014 Sektion Sachsen - Thüringen

Bei Silbermann
75 Jahre jung - eine stolze Summe
Im Restaurant "Alte Meister"

Na Gott sei Dank, das alte Jahr ist rum. Starten wir also das neue Jahr zünftig!

Der Rahmen war schnell klar, denn dieses Jahr beherrschen uns die festlichsten Bälle, Galas und die 32. Nationale Tagung der Goldenen Schlüssel in Dresden.

Also nochmal schnell die Bekleidungsetikette für uns und die geladenen Freunde der Sektion auffrischen! Und dafür hat uns unser Freund, der Damen- und Herrenausstatter „Silbermann“ einen Champangerempfang, den Herrn Müller und die gesamten Möglichkeiten des Geschäftes zur Verfügung gestellt. Uns wurde auf angenehme, unterhaltsame Weise die Unterschiede zwischen Ball- und Abendkleid sowie Smoking und Frack in allen Facetten näher gebracht. Und so manches Detail war auch uns noch unbekannt.

Liebe Familie Posch, lieber Herr Müller, besten Dank nochmals dafür!

Danach, ebenfalls das Motto beibehaltend, ging es ins schönste inoffizielle Opernrestaurant der Stadt: Das „Alte Meister“ direkt im Zwinger. Bevor dort aber Herr Graul zeigen konnte, was seine Küchen- und Servicemannschaft leisten kann, mussten noch ein paar offizielle Punkte abgearbeitet werden.Zum einen wurde der offizielle Launch der Website für die 32. Nationale Tagung der Goldenen Schlüssel in Dresden bekannt gegeben. Alle standen mit Stolz geschwellter Brust da. Allen unseren Freunden, ohne denen die gesamte Tagung so nicht möglich wäre, können wir gar nicht genug danken.

Dann durften wir noch einem Jubilar gratulieren. Unser „Altvorderer“ Dietmar Leibnitz hatte  seinen 75. Geburtstag.  Herzlichen Glückwunsch lieber Dietmar!

Und schließlich wurden noch 2 aus unserer Sektion für überdurchschnittliche Leistung bei der Organisation der Tagung geehrt. Zum einen unser Martin Bendlin, Anwärter aus dem „Suitess Hotel“ und (ja, der Esel schreibt gerne von sich selbst) euer Markus Walch aus dem Kempi. So. Und nun wurde endlich aufgetafelt. Das wirklich geniale „Flying Buffet“ und die dazu korrespondieren Weine sorgten für den Start eines gemütlichen und sehr kommunikativen Abends.

Und wie heist es so gerne in den Hotelbewertungen: Gerne wieder!

Euer Markus Walch 

Kunst & Genuss

Blick ins Dresdner Schloss bei Nacht
Unser Team heisst Euch schon jetzt Willkommen

Kunst & Genuss...

war das Motto unter dem sich die Kollegen der Sektion Sachsen / Thüringen im November trafen.

Nun wollten wir ja auch selbst wissen, ob das so alles klappt, wie wir uns das für unsereTagung 2014 vorstellen. Großzügiger Weise hat uns die Firma  Avantgarde zu einer Vorbesichtigung ins Residenzschloß geladen und Frau Zwankhuizen hat uns charmant wie immer durch die Ausstellungen geführt.

Danach wußten wir, ja, unsere Museen brauchen sich hinter dem Louvre nicht verstecken...

 

So bot sich uns wie immer im Residenzschloß die Möglichkeit sich verzaubern zu lassen von all dem Prunk und der Pracht vergangener Tage.

 

 

Nach soviel schimmernder Schönheit waren alle Kollegen , vor allem aber die Damen unter uns wie betrunken und wir fanden uns auf dem roten Teppich auf dem Hosenboden wieder J

 

Nach einem kurzen Zwischenstop in der Lounge von Avantgard mit einem lecker Gläschen Wackerbarth und lieben Worten von Herrn Wenzel ging es zum Restaurant „Williams“ im Schauspielhaus Dresden. Unser Freund der Sektion Sachsen / Thüringen, Herr Hermann vom Bean & Beluga,  hat hier ein neues Baby, welches wir uns schon gern einmal anschauen wollten. Herr Rülke, PR Manager @ Bean & Beluga begrüßte und verwöhnte unsere Sinne im Anschluß kulinarisch auf hohem Niveau.

Bei einem edlen Tröpfchen klang der Abend kurz vor Mitternacht aus...

wie schön, bei und mit guten Freunden zu sein:-)

1813 – Napoleon und die Schlacht um Leipzig

Und es ging blutig zu, um unser schönes Leipzsch Anno 1813, als Napoleon von den Heeren der Russen und Preussen geschlagen wurde...

Davon konnten sich die Kollegen der Sektion Sachsen / Thüringen an einem der letzten sonnigen Tagen im Oktober selbst überzeugen.

Unsere Kolleginnen aus dem Fürstenhof und dem Steigenberger Grandhotel Leipzig organisierten eine Exclusivführung durch das Panometer Leipzig, welches sich im Jubiläumsjahr der Völkerschlacht bei Leipzig ganz diesem Thema widmet.

Charmant, so wie die Leipzigerinnen sind,  wurden wir durch eine informative und zugleich attraktive Ausstellung zum Geschehen geführt, um danach aus fünfzehn Meter Höhe das Panorama aus der Perspektive  des Kirchturms der Thomaskirche aus zu genießen. Beeindruckend wie immer hat Asisi und sein Team eine Szene aus der letzten Schlacht bei Leipzig nachempfunden, so dass man das Gefühl hatte mittendrin zu sein .

Der Besuch  des Asisi Panometer 1813 sollte zu jedem Leipzig Besuch dazu gehören!

Der Abend klang dann im Trattoria No.1 aus. Herr Kirillidis verwöhnte unsere Gaumen mit italienischen und griechischen Leckerein, so daß uns der Abschied aus Leipzig um so schwerer viel.

Ein großes Dankeschön an unsere Kolleginnen aus LE für dieses gelungene Beisammensein.

Bis Bald in Dresden

Euer Steffen

Dresden -wiederentdecken, Glashütte - neu entdecken.

Auf dem Theaterplatz
Gruppenbild in der Semperoper
Zu Gast im Kahnaletto

6. Sektionsmeeting 2013 auf dem bekannten Theaterplatz vor der Semperoper und dem Dresdner Zwinger. Wir freuten uns nach der Sommerpause endlich wieder kreativ zu werden und hatten an diesem Tag ein etwas anderes Programm für unsere Mitglieder der Sektion vorbereitet.

Steffen Wolf führte uns zum Eingang der Semperoper, wo wir bereits von den offiziellen der Semperoper Dresden empfangen wurden. Wir flanierten gemeinsam durch die Gänge dieser wunderschönen Oper. In einem der Seitenflügel angekommen, wurden wir mit einem Glas Sekt überrascht und stießen auf unsere guten (Geschäfts-) beziehungen an. Es folgte eine kurze Übersicht der kommenden Spielzeit, welche Lust auf viel, viel Oper macht. Interessante Themen, Neuerungen und Experimente, über welche uns Frau Fiedler sehr lebhaft erzählte, zeigten uns die ganze Bandbreite der Semperoper Dresden. Nach dieser kleinen Entführung in die Welt von Tanz, Musik und Gesang machten wir uns auf dem Weg zurück zum Theaterplatz, wo uns bereits ein Bus für unsere Fahrt nach Glashütte erwartete. Während der gut 45 minütigen Fahrt hielten wir gleich im Bus unser Sektionsmeeting ab - eine etwas andere Erfahrung...

Details für kommende Events und Einzelheiten verschiedener Arbeitsabläufe wurden ebenso rege diskutiert, wie die Neuigkeiten aus den einzelnen Hotels. Zu lesen gab es wärend der Busfahrt auch etwas: die neue Ausgabe der "UICH  Les  Clefs d´Or¨ wurde zusammen ausgewertet. In Glashütte angekommen, erwartete uns eine gemütliche Kleinstadt. Glashütte ... hier lebt die Zeit!

Dieser Spruch, der anlässlich der Feierlichkeiten zum 500. Stadtjubiläum entstand, steht für Glashütte und verdeutlicht, dass Glashütte in Sachsen das Zentrum der deutschen Uhrenindustrie ist.

Das Uhrenmuseum, ein historisches  Gebäude, bei welchem man die Geschichte förmlich greifen konnte, hat uns herzlich durch Museumsleiter Herrn Reinhard Reiche begrüßt. Es erwartete uns ein Rundgang mit einer kleinen Zeitreise von den Anfängen der Chronographen bis hin zur modernen Uhr. Diesen Ort zu verlassen und kein kleiner Uhrenfan geworden zu sein, ist fast unmöglich. Zum Abschluss der Führung, gab es ein tolles Büffet mit allerlei Leckereien und Weinen aus Sachsen. Nun ging es wieder mit dem Bus zurück nach Dresden, wo unsere letzte Station des Tages das Restaurant "Kahnaletto" auf dem Theaterkahn war. Es folgte ein exzellentes 3-Gang-Menü mit einer Aussicht wie man sie nur hier erlebt. Die restlichen Punkte unseres Meetings wurden bei Spaß und Trank zu Ende diskutiert und man genoss noch einmal diese letzten Stunden eines angenehmen Meetings bevor uns der Alltagsstress am nächsten Tag wieder hatte.


Martin Brendlin / Concierge Anwärter Suitess Hotel Dresden

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche, durch des Frühlings …

Auf den Spuren von Goehte & Schiller
Der große Moment
Die 2 stolzen, neuen Mitglieder
Gruppenbild im Garten
Kreative Tischdekoration

Die Kollegen der Sektion Sachsen nahmen die ersten Frühlingsstrahlen mit nach Weimar, um dort unseren jungen Kollegen Hendrik Bley aus dem „Hotel Elephant Weimar“ und Katharina Zielinski aus dem „Grandhotel Steigenberger Leipzig“ die langersehnten „Goldenen Schlüssel“ zu verleihen.

Zunächst aber duften wir die Stadt von Goethe und Schiller auf einer wirklich interessanten Stadtführung kennenlernen. Frau Lukoschek, die Kulturreferentin des „Elephanten“  zeigte uns dabei mit viel Charme und Herzblut Ihr Weimar, wie bezaubernd.

 

Danach warfen sich die Jungs und Mädels in Schale und wurden durch Herrn Heller, den Direktor vom „Elephant“, in der Hausgalerie empfangen, um einiges über die Geschichte dieses Traditionshauses zu erfahren. Es wurden wahrlich keine Kosten gescheut. Weiter ging es zu einem  Empfang bei dem wir  gemeinsam mit dem Hausherren und unserem Präsidenten Christian Netzle auf die bevorstehende Schlüsselverleihung anstoßen konnten. Da war dann auch schon die lokale Presse da und beschlagnahmte erst mal unsere Jungconcierge.

Dann die Schlüsselverleihung an die beiden durch Christian und mich im Kaminzimmer… wirklich bewegend und unsere beiden waren nur noch gerührt und glücklich zugleich. Nochmals Herzlich Willkommen Katharina & Hendrik bei den Goldenen Schlüsseln Deutschland.

 

Nun war es auch für uns Sachsen soweit und wir haben den Schritt gewagt  von der Sektion Sachsen in die Sektion Sachsen / Thüringen.

Nun war die Stimmung auf dem Höhepunkt und wir konnten bei einem exzellenten Menü uns verwöhnen lassen. An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an den Direktor des Hotel „Elephant“ Weimar Herrn Heller. Ebenso ein besonderer Dank an Christian Netzle, der den Weg aus München nach Weimar fand, um als Gast mit dabei zu sein, wenn zwei junge Kollegen die Schlüssel verliehen bekommen.

 

Nach einer langen Nacht und einem viel zu frühen Frühstück gab es noch ein kleines Vorbereitungsmeeting zur 42. Nationalen Tagung 2014 in Dresden.

Die Übernachtungen stehen im Hilton Hotel Dresden, Kempinski Taschenbergpalais Dresden, dem Innside by Melia und dem Swissótel Dresden. Das Programm um diesen Event nimmt immer mehr Gestalt an und ist bereits zu großen Teilen unter Vertrag, so dass wir eigentlich nur noch sagen,

HERZLICH WILLKOMMEN IN DRESDEN - Wir warten auf Euch!

Das Datum steht längst fest! Nach den Sommerferien und damit gut erholt treffen wir uns am 28. August 2014 im Herzen Dresdens an der Frauenkirche, wo sonst…

Wir planen gemeinsam mit dem Vorstand, die Ausschreibung und die Programmdetails der Tagung bis zum Jahreswechsel bekannt zu geben.

Mit besten Grüßen aus Dresden

Euer Steffen

PS: Einen spannenden Zeitungsartikel findet ihr undefinedhier.

1.Arbeitsmeeting am 14. Februar 2013

Gern nahmen wir die Einladung des Generaldirektor Herrn Held vom Hotel Taschenbergpalais Kempiniski an, unsere erste Arbeitssitzung im Jahr 2013, in seinem Hause abzuhalten.

 

Es gab viel Neues zu berichten, so dass wir wieder einen neuen Kollegen begrüßen durften, welcher sich als Concierge um die „Schlüssel“ bewarb. Martin Bendlin ist sein Name aus dem Suitesshotel Dresden, einem Hotel der Gruppe “Small Luxury Hotels of the World”…. Wir freuen uns sehr über den Nachwuchs in unseren Reihen, haben wir doch damit bereits drei Kollegen, die wir unter unsere Fittiche genommen haben.

 

Den Kinderschuhen als Concierge entwachsen sind Katharina Zielinski aus dem „Grandhotel Steigenberger Leipzig“ und Hendrik Bley aus dem „Hotel Elephant Weimar“, deren Schlüsselverleihung am 11. April 2013 in Weimar gefeiert wird. Die Unterlagen wurden durch die Sektion Sachsen bereits an den Vorstand gereicht.

 

Sicherlich nicht verwunderlich ist, dass ein erstes Brainstorming hinsichtlich des 32. Nationalen Kongresses der Goldenen Schlüssel Deutschland und damit verbunden, erste zu lösende Aufgabenstellungen besprochen wurden. Wir wollen bis dato nur verraten, ja der Kongreß findet statt und jeder , der daran teilnehmen möchte, sollte sich um das letzte Augustwochenende 2014 nichts vornehmen.

 

Bis dahin allen Kollegen ein schönes Frühjahr... gute Geschäfte... zufriedene Gäste & alles Gute

 

Euer Steffen

 

PS: Natürlich gab es noch einiges mehr zu besprechen, soweit aber die Headlines aus unserem Meeting…

KICK OFF PARTY 2013

Champagnerempfang bei "Glashütte Original"
Neues aus der Welt der Uhren
Willkommen im Kreis der Familie Teil 1
Willkommen im Kreis der Familie Teil 2

Von deutscher Pünklichkeit, zu  "viva espana"!!!

Am 17.Januar 2013 ergab sich wieder einmal die Möglichkeit, all unsere Freunde und Kollegen der Sektion Sachsen zur nun schon legendären KickOff Party zu laden.

Standesgemäß begannen wir diesen mit einem Champangnerempfang in den neu eröffneten Räumen von „Glashütte Original“ zu dem Herr Schlichting, Brand Manager Deutschland, und Herr Prinz, Boutique Manager geladen hatten. Wir konnten bei dieser Gelegenheit den neuen Store mitten in der historischen Innenstadt Dresdens, direkt neben den Frauenkirche außerhalb der regulären Öffnungszeiten ganz privat bewundern und uns in die bezaubernde Uhrenwelt verführen lassen. Es ist gelungen...! Wir freuen uns sehr, nun einen weiteren Anlaufpunkt solcher luxuriöser sächsischer Handwerks- und Ingenieurskunst für unsere Gäste präsentieren zu können.

Und in guter Tradition, wollten wir danach wieder einen kleinen Schluck Wein genießen und auch vielleicht ein oder zwei Kleinigkeiten essen. Also ging es mit einem original Doppeldecker Bus der „Stadtrundfahrt Dresden“ vom Neumarkt auf die andere Elbseite in Richtung Königstraße.

Dort hatte Frau Angelika Päßler, Inhaberin des "Tapas Tapas" ins selbige geladen. Nur leider vertragen sich sächsische und spanische Gastfreundschaft wohl nicht mit "Kleinigkeiten", auch wenn dieses als "Tapas" übersetzt werden kann. Wir wurden seeeehr reichlich, vielseitig und vor allem extrem lecker verköstigt. So dass oft mit vollem Mund fotografiert und geklatscht wurde. Gründe dafür gab es dafür mindestens 3:

Unser Sektionschef Steffen Wolf konnte drei neue "Freunde der Goldenen Schlüssel Sachsen" begrüßen.

Das Restaurant "bean and beluga",
das Modegeschäft "Silbermann",
sowie das Restaurant "Pulverturm".

Alle 3 Unternehmen stehen seit Jahren für ausgezeichneten Service und  hervorrangende Angebote. Und nun endlich konnten wir diese auch als unsere offiziellen Unterstützer, mit Urkunde besiegelt, in unserem Kreise begrüßen. Auf eine gute & erfolgreiche Zusammenarbeit...

Mit noch mehr "kleinen" Köstlichkeiten der spanischen Küche  und der einen oder anderen Falsche Wein kam der Abend dann auch seiner gesellschaftlichen Verpflichtung nach. Es wurden Neuigkeiten ausgetauscht, Erfahrungen geteilt und böse Zungen werden es wieder als Klatsch und Tratsch bezeichnen!
Gerade den neuen Mitgliedern wurde dabei bewusst, wie weit unser aller goldenes Netzwerk reicht. Die Reaktionen darauf zeigten, wir sind auf dem richtigen Weg. Sachsen und Thüringen wachsen zusammen, aber das werden wir euch 2014 gaaanz genau zeigen.

Euer Markus Walch

Zu Besuch im Restaurant "Moritz"

Die Concierges aus Sachsen
Cheers

Liebe Kollegen,

wieder einmal war es Zeit für ein Arbeitsgespräch der sächsischen Sektion. Und wieder einmal haben wir dafür einen sehr angenehmen Rahmen finden können - Das Restaurant "Moritz" hatte eingeladen.

Vielen der Kollegen ist dieses noch als "Maurice" bekannt gewesen, war und ist es doch eins der schönsten Restaurants nahe der Frauenkirche. Wie das Suitesshotel nun auch, wird es vom neuen Eigentümer Herr Drescher mit Liebe geführt. Die neue Karte wurde im Rahmen eines 3-Gänge-Menüs getestet und von uns für "Sehr gut" befunden. An dieser Stelle ein großer Dank an Küche und Service für diesen sehr gelungenen, gastronomischen Abend.

Sehr erfreut waren wir, dass auch trotz längerer Anfahrt unsere Kollegin Jenny Zahn aus Leipzig und Hendrik Bley aus Weimar mit am Tisch saßen. Hier sieht man sehr deutlich, dass das Interesse an unseren Meetings sowie unserem Vereinsleben sehr groß ist. Weiter so...

Den gesamten Inhalt des Meetings möchte hier eh keiner lesen, daher nur die Highlights:

Begrüßung der neuen Kollegin Sara Kreher, aus dem schönen "Taschenbergpalais Kempinski"  Sie ist die lang erwartete Unterstützung von Markus und Roland, nachdem Frank sich ein kleines Hotel an der Ostseeküste zugelegt hat.      

Ausserdem wurde durch unseren Sektionsleiter Herrn Wolf, eine kleine Schulung zum Thema "Pflege von Freunden der Sektion" durchegführt.

Zum schönen Abschluss wurde dann noch über das Conciergetreffen 2014 in Dresden beraten.... Aber das ist ja noch alles ganz geheim. Aber wir und Dresden freuen uns auf euch!

Und keine Sorge, der übliche allegmeine Austausch von Gedanken und Neuigkeiten, böse Zungen nennen es Tratsch, kam auch nicht zu kurz.

In diesem Sinne

Markus Walch, Stellv. Sektionsleiter

Ein Schweizer Abend in Sachsen

Gruppenbild in der Hotelhalle des Swissotel
Schweizer Köstlichkeiten
Präsentation von GO!

Mit einem herzlichen „Grüezi“ wurden wir am 21.Juni 2012 in die schönste Neueröffnung der legendären Schweizer Gastfreundschaft, das "Swisshotel am Schloß", eingeladen.

Viele Kollegen haben dieses Angebot wahrnehmen können. Und zur allgemeinen Freude auch unsere lieben "neuen" Kollegen aus dem Leipziger Steigenberger und dem Hotel Elephant in Weimar.

Das Hotel selbst strahlt eine angenehme Leichtigkeit in zeitgemäßem Design mit angenehmen Bezügen auf die klassische Schweizer Architektur aus und der Empfang durch die Hoteldirektorin Frau Thüring war Balsam für die Conciergeseele. Frau Thüring ist nämlich der festen Überzeugung, daß das Herz eines jeden guten Hauses der Concierge ist. Und dass das Ziel eines jeden Hoteldirektors sein müsse, einen Clefs d´Or zu beschäftigen. Dieses Denken dürfte ein Garant sein, für den Erfolg des Hauses. Dem können wir nur zustimmen...

Es folgte eine Präsentation unseres langjährigen Partners und Freunds der Goldenen Schlüssel, das Kurier Unternehmen "GO!".

Mit seinem sehr guten deutschen Netzwerk und ausgezeichneten Partnern in Europa und der Welt, ist er schon oft der Retter in der Not und leistungsfähiger Dienstleiter für unsere Gäste und uns gewesen. Da aber auch dort kein Stillstand herrscht, konnten bei dieser Gelegenheit neue Kontakte geknüpft und über "damals" gefachsimpelt werden.  

Danach stand das Hotelprogramm an. Aber merke eins: Wenn du von einem "Schweizer" Fingerfood versprochen bekommst, vorher besser nichts essen. In unserem Falle wurden wir von einem reich gedeckten Tisch empfangen der eine Fußballmannschaft hätte ernähren können. Und während wir uns mit Schweizer Wurstsalat, frischem Brot und einem guten Tropfen die Seele labten, wurden wir vom angenehm freundlichen Personal informiert das der Fisch- und der Fleischgang dann auch soweit währen. Uff.......

Somit wurde der von allen erwartete Hotelrundgang zum Verdauungsspaziergang. 

Dessen Höhepunkt waren für uns Dresdner auf jeden Falle die Historischen Gewölbe des alten Dresdens, welche in den Wellnessbereich mit übernommen wurden. Und die coolsten Bäder, hat das Swisshotel auf jeden Falle auch in Dresden!

 

Willkommen in der Heinrich Schütz Residenz

immer schön lächeln...

Auf Einladung von Frau Ursula Friedsam, Geschäftsführerin der Heinrich Schütz Residenz Dresden, durften wir das Haus am 14.Juni 2012 näher kennenlernen. Nach einem Rundgang durch dieses wunderschöne Gebäude kamen wir anschliessend bei einem gediegenen 3-Gang-Menü zu vielen interessanten Gesprächen mit den Kollegen der Sektion. 

 

 

Auf Besuch in der Messestadt Leipzig am 30.Mai 2012

Stadtrundgang durch die Messestadt Leipzig
Staunende Blicke im Steigenberger Grandhotel
Exzellentes Abendessen im Hotel Fürstenhof

Willkommen in Leipzig!

... bei herrlichstem Sonnenschein traf sich die Sektion Sachsen im Wonnemonat Mai in der alten und dennoch jung gebliebenen Messestadt Leipzig.

Auf Einladung unserer charmanten Kollegin Jenny Zahn vom Hotel Fürstenhof Leipzig, startete die Dresdner Fraktion in Richtung Messestadt. Ein erfrischender Drink zur Begrüßung und schon ging es los! Frau Kretschmar, Mitarbeiterin bei Knöchel  Kongress- und Veranstaltungsservice, führte uns durch das historische Zentrum Leipzigs bis an das neu entstandene Bachmuseum vis á vis der berühmten Thomaskirche. Wir durften dort die interessante, multiaktiv  gestaltete Ausstellung um das Schaffen von Johann Sebastian Bach bewundern und wären sicherlich noch länger geblieben, um alles genauestens unter den geschärften Blick eines Concierge zu betrachten.

Aber wie immer, die Zeit rannte davon und wir brachen auf, um uns das  Grandhotel Steigenberger Handelshof Leipzig anzuschauen.Ein hervorragend geführtes Hotel der Spitzenklasse, in dem die beiden Anwärter für unsere Sektion Katharina Zilinskie und Sebastian Höfler seit einigen Monaten ihre Gäste verwöhnen dürfen.

Nun waren es nur wenige Schritte zurück in den Fürstenhof, der seinem Namen alle Ehre macht. Nach der freundlichen Begrüßung durch den Direktor des Hauses Herrn Müller gab es auch hier die Gelegenheit zunächst das Haus selbst bei einem Rundgang kennen zu lernen, ehe wir dann in den Serpentinsaal geführt wurden.

Bei einem köstlichen 4- Gang Menü bot sich natürlich wieder genügend Zeit für einen regen Gedankenaustausch.Wir hatten auch die Gelegenheit einen neuen Interessenten für die Goldenen Schlüssel kennen zu lernen. Der Kollege Hendrik Bley aus dem Hotel Elephant Weimar besuchte erstmals ein treffen der Sektion Sachsen und war sofort begeistert von der offenen Atmosphäre in unserer Sektion. Als einzigster Concierge in Thüringen ist er uns natürlich auch in „Sachsen“ willkommen und wir können uns gut vorstellen, auch bald  unsere Sektion in Sektion Mitteldeutschland umzubenennen.

Besonderen Dank auch auf diesem Weg unserer Jungconcierge Jenny aus dem Fürstenhof Leipzig für Ihre perfekte Organisation des Tages.

Wie immer fiel der Abschied schwer. Es ist uns aber jetzt schon bewußt, wir kommen gern wieder zurück.

Euer Steffen Wolf, Sektionsleiter

Dresden im Frühling 2012


Steffen Wolf beim Abschied von Frank Biedermann

News aus Sachsen….

Anlässe zum Feiern gibt es bekanntlich viele, aber den 60. Gündungstag der Clef´s dor sollte man gebührend feieren.

Das dachten wir uns auch und fanden uns im Atrium des Hotel Bühlow Palais Dresden ein, um diesen Tag in entsprechendem Rahmen zu würdigen. Dank der großzügigen Einladung duch den Hoteldirektor Herrn Kutzner, war es wieder einmal eine phantastische Gaumenfreude. Gern erinnern wir uns daran, daß es auch dieses Hotel war, in dem wir 1996 unsere Sektion Sachsen gründeten.

Unser Dank geht an den Hausherren, der uns immer ein guter Partner über viele Jahre war und bleiben wird. Unser Team wurde an diesem Abend durch die beiden Jungconcierge aus dem Steigenberger Grandhotel Leipzig, Katharina Zielinski und Sebastian Höfler, verstärkt.

Beiden nochmals ein herzliches Willkommen in unserer Sektion . Wir hoffen, die Beiden auch recht bald als Mitglied in der Sektion Sachsen aufnehmen zu können.

********************

Am 5. Mai veließ unser Kollege und früherer Sektionsleiter Frank Biedermann nach 17 Jahren im Grandhotel Kempinski Taschenbergpalais, zuletzt als Chefconcierge, seine Loge in Richtung Ostsee. Sicherlich fiel ihm der Abschied nicht leicht, aber wir wünschen Frank auch nochmals auf diesem Wege alles Gute für seine Zukunft. Liebe Hamburger Kollegen, wir geben Euch Frank in Eure Hände und hoffen, dass er sich bei Euch gut aufgehoben fühlt.

********************

Und noch einen Anlass gab es und wieder einen  60ten

Man sieht es Ihr nicht wirklich an, jung geblieben  im Job und immer auf der Höhe, beging unsere Gisela Haufe Anfang des Wonnemonats ihren 60. Jubeltag ...

Viele Gratulanten fanden sich ein. Neben der Familie und Freunden waren wir natürlich auch mit vor Ort, um ihr alles Liebe für die nächten hoffentlich vielen Jahre voller Glück und Gesundheit zu wünschen.

Stoßen wir nochmals an auf Giselas Wohl und Glück - Prost!

Euer Steffen Wolf, Sektionsleiter

Unser Besuch in der Art Corporates Galery im Coselpalais

Frauenkirche Dresden
In der Galarie
Interessierte Blicke auf die Bilder

Eine Entdeckung in der Nachbarschaft....

Da denkt man nun, als Concierge kennt man alle Ecken seiner Stadt recht gut (man möchte ja nicht zu dick auftragen) und darf dann doch noch etwas wunderschönes finden!

So geschehen am 20.März 2012 im Rahmen eines unserer Arbeitstreffen.

Eine kurze Besichtigung einer neuen Galerie und deren Beurteilung als Eventlocation mit anschließendem Arbeitsgespräch, klingt nach nicht viel und die Erwartungen waren daher auch nicht all zu hoch.

Aber diese Arten von Fotographie und deren Bearbeitung und Verfremdung oder spezifischer Detailierung von den uns allen bekannten und geschätzten Sehenswürdigkeiten beeindruckte enorm.

Das Platzangebot war angenehm und die verschiedenen Medien für eine Bankettplanung lagen an.

Und dann kam die Terrasse.... Wenige von uns haben die Kuppel der Frauenkirche je aus solcher Nähe betrachten können. Wir denken, die Fotos sprechen für sich ;)

Zur Stimmung passend gab es noch eine kleine Flügeleinlage, deren Pianist hier gerne ungenannt bleiben möchte.

Nur leider waren wir dann nicht mehr wirklich bereit uns auf ein Arbeitsgespräch konzentrieren zu wollen, daher fiel das sehr "effektiv" aus.

 

 

 

 

Sachsensause Edition 2012

die versammelte Mannschaft

Die Goldenen Schlüssel    vs               SG Dynamo Dresden

oder einfach nur: Düüüüünnnaaaaaamoooooo  /   dt: Dynamo

Am 22. Februar 2012 war es endlich wieder soweit. Die Sachsensause 2012 ermöglichte es uns, alle unsere Freunde der Sektion Sachsen wieder einmal persönlich zu treffen.

Und in was für einer Lokation!!!!! DYNAMO! DYNAMO!

Das neue Stadion des Zweitligisten und Traditionsvereins der SG Dynamo Dresden stand uns für einen Abend offen. Willkommen in der Glücksgasarena.

Der Abend begann mit einer Stadionführung durch Jens Genschmar durch die nicht ganz so öffentlichen Bereiche wie zum Beispiel die Umkleidekabinen der Spieler der Gastmannschaft, den Schiedsrichtergarderoben, die Pressetribüne und -räume, die Konferenzräume und endete in einer privaten VIP Loge. Aber wozu hat man sonst goldene Schlüssel.... !?

Hier angekommen stellte sich das junge und kreative Team der "Cooking Lounge" bei einen Glas Prosecco kurz vor, welche auch den kulinarischen Rahmen des Abends bestreiten sollte. Und dies schafften sie Erstliga tauglich! Das 10–Gang Menü war ein Genuss für Gaumen und Augen. Leckerer Köstlichkeiten, auch abgestimmt auf Unverträglichkeiten unserer Gäste, zusammen mit einer permanenten guten Laune und interessanten Gesprächen schufen einen Abend, den so schnell keiner vergessen wird. Alte Kontakte wurden aufgefrischt, neue Repräsentanten unserer Freunde lernte man kennen und der neuste Klatsch und Tratsch fand auch seine Zeit.

Spätestens bei einer Flasche guten Wein, die sich gerüchtehalber ein oder zwei Kollegen nach Hause bestellten, werden diese Erinnerungen wieder wach.

Fazit: Die Goldenen Schlüssen harmonieren wunderbar mit den Farben Schwarz und Gelb!

Besuch im Militärhistorischen Museum Dresden inklusive Schlüsselübergabe

Steffen Wolf & Jenny Zahn

Unser Besuch der Sektion Sachsen im neuen „Militärhistorischen Museums Dresden“ vom 06.Februar 2012

Endlich mal wieder die ganzen Kollegen aus Sachsen sehen!

Eine Gelegenheit dazu ergab sich beim gemeinsamen Besuch des am 14.Oktober 2011 neueröffneten Militärhistorischen Museums in Dresden.

Dazu ein Fazit vornweg:

Mr. Liebeskind hat mit seinem umstrittenen Keil durch die historische Substanz des Gebäudes sein Ziel erreicht: Wir Dresdner und unsere Gäste diskutieren darüber.    ...und ein Blickfang ist er allemal. Aber dieser war ja nicht der eigentliche Grund unseres Besuches.

Wir trafen uns also am späten Nachmittag im Museum, um die vom Förderverein des MhM für uns organisierte Führung zu genießen.

Der Museumsführer selbst, Herr Bertram Triebel, war ein überraschend junger Mann, welcher aber mit viel Enthusiasmus und Erfahrung ans Werk ging.

Das Angebot der Ausstellung ist aber bei weitem zu vielfältig, als dass man alles in den geplanten 90 Minuten schaffen könnte. Die gut durchdachte Struktur, sowohl als Zeitlinie als auch thematisch, sowie die für Gäste kostenlos verfügbaren Audioguides versprechen aber einen ausgefüllten Tag und ein prägendes Erlebnis.

Auch wir waren enorm beeindruckt. Die Wandlung von einer Waffenschau der Geschichte zu einer Ausstellung quer durch die Entwicklung und sozialen Auswirkungen von bewaffneten Konflikten in der Neuzeit, ist definitiv gelungen.

Man findet Tagebücher von Soldaten aus nahezu jedem Konflikt und aus jeder Nation, Geschichten und Schicksale von Zivilisten sowie sehr viele Querverweise auf die direkte Auswirkung auf die Zivilbevölkerung. Sei es Musik, Mode oder Spielzeug.....

Alles sehr plastisch, realistisch und teilweise recht drastisch dargestellt, so dass es wohl in nächster Zeit noch ein paar Nachbesserungen für den Kinder- und Jugendschutz geben wird.

Fazit der Kollegen: Begeisterung! Und der Wusch: „Hier gehe ich auf jeden Fall nochmal in Ruhe allein durch.“  Es wurde also im Anschluss viel diskutiert.

Der zweiter Teil des Abends war im dort ansässigen Restaurant „Zeitlos“ für Sektionsgespräche reserviert, welche die Themen „Sachsensause 2012“ und das Conciergetreffen 2014 in Dresden behandelten.

Der schönste Teil dieses Abends war aber die Verleihung der Goldenen Schlüssel an Frau Jenny Zahn aus dem Hotel Fürstenhof in Leipzig durch den neu gewählten Sektionsleiter Steffen Wolf.

Diese Überraschung war gelungen!!! Schön, auch mal eine Kollegin wortlos zu sehen. Wir wünschen Jenny an dieser Stelle nochmals alles erdenklich Gute bei Ihrer Aufgaben - schön Dich bei uns zu haben.

Der Abend klang in einem oder zwei Gläschen Rotwein aus, in Vorfreude auf ein Wiedersehen zur „Sachsensause Edition 2012“.

Markus Walch, stellv. Sektionsleiter Sachsen

1. Sektionssitzung 2012

Steffen Wolf, Chefconcierge Hilton Hotel Dresden

Unser neuer Sektionsleiter

Am 5.Januar 2012 trafen sich die Kollegen der Sektion Sachsen im HILTON HOTEL Dresden zur ersten Sektionssitzung im Jahr 2012. Nachdem bereits im November letzten Jahres unser Sektionsleiter Frank Biedermann seinen Rücktritt verkündete, wurde neu gewählt. Mit Blumen und Applaus wurde Frank aus seinem Amt verabschiedet - an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Frank für seinen herausragende Arbeit als Sektionsleiter in den letzten, nunmehr 10 Jahren. Die anschliessende Neuwahl zum neuen Sektionsleiter gewann Steffen Wolf vom HILTON Dresden. An seiner Seite wird Steffen unterstützt von Markus Walch vom Kempinski Taschenbergpalais Dresden als stellv. Sektionsleiter.  Wir wünschen Steffen & MarKus auf Ihrem Weg alles Gute!